Freizeit

Freizeitkarte «entdecken
erleben»
Frontseite herunterladen
Rückseite herunterladen

Genusskarte«geniessen
erleben» herunterladen

Voranzeige

voranzeige icon

Delegiertenversammlung 2019:

> Do. 21. November, 18:00 Uhr
Toggenburgerhof, Kirchberg

metropolitan konferenz
Voranzeige nächste Konferenz:

Metropolitan-Tag: 22. November 2019

jung-unternehmer-zentrum-wil

Logo SNT



culinarium-logo

swiss-engineering-logo

clemo-logo

its-rock-logo

Grenzen überwinden – Wirkung steigern

Der erste Metropolitan-Tag in Zug

  

Die Metropolitankonferenz Zürich lud am 30. November 2018 zum ersten Metropolitan-Tag im Theater Casino Zug. Zum Thema «Grenzen überwinden – Wirkung steigern» diskutierten 130 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Wenn Hans Hess (Präsident Swissmem) und Markus Somm (Chefredaktor Basler Zeitung) aufeinandertreffen, um über Personenfreizügigkeit und Zuwanderung zu diskutieren, dann wird es temperamentvoll. Die Affiche hielt, was sie versprach. Zu Themen wie Industrie und Dienstleistung 4.0, Steuerwettbewerb und Mobilität wurden provokative Thesen aufgestellt, es trafen unterschiedliche Interessen aufeinander und es wurde die Rolle funktionaler Räume intensiv diskutiert.

  

metropolitan konferenzDolfi Müller, Stadtpräsident in Zug, erfreute mit seiner schonungslosen Offenheit: "Dass die Gebühren am Schalter der Einwohnerkontrolle der Stadt Zug mit Bitcoins beglichen werden können, hatten wir nicht geplant. Uns ist die Idee spontan bei einem Mittagessen in den Sinn gekommen. Dann haben wir das einfach umgesetzt und siehe da: Die Stadt und der Kanton Zug sind nun weltweit als Crypto Valley bekannt." Barbara Josef von 5to9 ist überzeugt, dass es für eine erfolgreiche Industrie und Dienstleistung 4.0 eine Vertrauenskultur braucht, welche Eigenverantwortung und Flexibilität fördert. Umfassende Strategiepläne sind im Zuge der schnellen Digitalisierung fehl am Platz. "Schnelle Entscheidungsprozesse sind wichtig", meint auch Luzius Meisser von der Bitcoin Association, "es ist alles andere als ein Zufall, dass sich ausgerechnet in Zug das Crypto Valley entwickelt hat. Die stark dezentralisierte Politik mit lokalen Entscheidungskompetenzen entspricht der Blockchain- Mentalität." Er plädiert auch für einen kürzeren Ausbildungsweg und gibt somit Markus Somm, der gleichzeitig in einem anderen Saal diskutiert, Recht: "Der hohe Akademisierungsgrad in der Schweiz ist mitunter ein Grund für den bestehenden Fachkräftemangel." Der Fachkräftemangel beschäftigt indirekt auch Heinz Tännler, Finanzvorsteher Kanton Zug: "Ich finde jegliche Art von Wettbewerb etwas Fantastisches und somit auch den Steuerwettbewerb."

  

Ursula Soritsch-Renier, Group CIO und Digital Leader bei Nokia, präsentierte erstmals das innovative Entwicklungsprojekt der „Smart City“ und gab interessante Denkanstösse: Was, wenn unsere Strassenlampen mit Kameras ausgestattet werden und diese das Licht auf eine smarte Art und Weise nach Bedarf regeln? Den einzigen Knackpunkt sieht Ursula Soritsch-Renier darin, dass die Verwaltung in der Schweiz zu gut funktioniert: "Der Anreiz, Prozesse zu digitalisieren, ist hier kleiner als anderswo, da alles bereits hoch effizient ist."

  

Der erste Metropolitan-Tag hat gezeigt, dass sich innovative Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen nur finden lassen, wenn über föderale Staatsebenen und politisch-territoriale Grenzen
hinweg diskutiert wird. Diese Plattform hat die Metropolitankonferenz Zürich heute mit Erfolg ihren zahlreichen Gästen geboten.

  

Die Medienmitteilung der Metropolitankonferenz im Origional finden sie hier als pdf zum Download. Weitere Informationen zum ersten Moetropolitan-Tag finden sie hier.

  

Metropolitankonferenz Zürich

Die Metropolitankonferenz Zürich vereint acht Kantone und rund 120 Städte und Gemeinden aus dem Metropolitanraum Zürich. Sie bietet eine Plattform für den Informationsaustausch zwischen Kantonen und Gemeinden, realisiert Projekte in den Handlungsfeldern Lebensraum, Verkehr, Gesellschaft und Wirtschaft und setzt sich auf Bundesebene für die Anliegen des Metropolitanraums Zürich ein. Übergeordnete Ziele sind die Förderung der Lebensqualität sowie die Stärkung des Metropolitanraums Zürich als national und international herausragender Wirtschaftsstandort.
 
Die Regio Wil mit ihren 22 Gemeinden ist Mitglied der Metropolitankonferenz.

regio-wil-logo-white-s

Railcenter Säntisstrasse 2a / 9500 Wil    •    Tel. 071 914 45 55    •       info AT regio-wil DOT ch
Öffnungszeiten: 08:00-11:30 Uhr / 14:00-17.00 Uhr