Anlässe

 
  Dorfbesuch: Zukunft Dorfladen
  Donnerstag, 3. Mai 2018, 8:30 Uhr
  Treffpunkt: Bahnhof Wil

HierAnmelden_2017

 

MerkenMerkenMerkenMerkenMerken
Freizeit

Freizeitkarte «entdecken
erleben» herunterladen

Genusskarte«geniessen
erleben» herunterladen

Voranzeige

voranzeige icon

Delegiertenversammlungen 2018:
> Do. 24. Mai, 18.00 Uhr
> Do. 22. November, 18.00 Uhr
metropolitan konferenz
Voranzeige nächste Konferenz:

Freitag, 18. Mai 2018

Freitag, 30. November 2018

jung-unternehmer-zentrum-wil


culinarium-logo

swiss-engineering-logo

clemo-logo

its-rock-logo

Bahngeleise Bahnhof Wil Mobilität

Die Regio Wil beweist den Fleiss und verspricht Ausdauer

Die Zukunft des ÖV als ein äusserst komplexes Kinderspiel

Die Regio Wil hat zu einer Informationsveranstaltung über die Zukunft des ÖV in der Region geladen und wurde mit einem gut gefüllten Saal aus Gemeinde- und Kantonspolitiker und Vertretern der Kantonalen Ämter AöV SG und OVT TG sowie der Transportunternehmen belohnt. Das Thema bewegt! Vor einem Jahr hatte die Regio Wil sich vorgenommen, mehr Klarheit über das Planungswesen des öffentlichen Verkehrs zu erlangen, damit aus Reagieren Agieren werden konnte. Die Bilanz des letzten Jahres lässt sich sehen. Bis die Ziele vollständig erreicht sind, wird es aber noch Ausdauer brauchen.

  

Die Planung des öffentlichen Verkehrs geschieht in langen Zeithorizonten und basiert auf diversen Konzepten, Strategien und Programmen auf der Ebene des Bundes, der Kantone, der Regionen und den Gemeinden: STEP Ausbauschritte (Strategisches Entwicklungsprogramm Bahninfrastruktur), Konzept Güterverkehr, Gesamtverkehrsstrategien, ÖV-Programme (SG) und Konzept öffentlicher Regionalverkehr (TG), das Agglomerationsprogramm und lokale ÖV-Strategien. Die darin formulierten Ziele und Anforderungen harmonieren nicht immer. Anhand eines Kinderspielzeuges lassen sich die Zielkonflikte wunderbar veranschaulichen. 

  

Folie09

  

Mit anderen Worten: wird an der einen Ecke optimiert, bewegt sich auch etwas an einer andere Ecke, auch wenn diese bereits perfekt ist. Sich dieser Dynamik bewusst zu sein ist wichtig, ebenso ist es wichtig die eigene Position zu kennen. Im Rahmen der Gesamtschau Regionale ÖV-Entwicklung hat sich die Regio Wil dieser Frage gestellt und ihre Position und daraus auch ihre Ziele definiert. Diese sollen in 7 Jahren noch Gültigkeit haben und sind dementsprechend robust, prägnant und auf der entsprechenden Flugebene formuliert:

  

Z1_Takt

Takt

Der Fernverkehr bedient Wil im ½-Takt.

Die S-Bahn bedient Wil im ½-Takt.

Gemeinsam ergänzen sich Fernverkehr und S-Bahn zu einem
¼-Takt.

Z2_Anbindung

Anbindung

Der Fernverkehr mit Halt in Wil ist zur Minute 00/30 in Zürich und gewährleistet somit auch in den Randstunden gute Verbindungen nach Norden, Süden und Westen.

Z3_Knoten

Knoten

Wil ist ein Knoten mit schlanken Umsteigesituationen auf den
Regionalverkehr (FWB, Ortsbusse, Regionalbusse, Toggenburg, Weinfelden) und attraktiven Anschlüssen an den Fernverkehr.

Z4_Kapazität

Kapazität

Die Kapazität ist darauf ausgerichtet, dass Passagiere, die in Wil und in Uzwil zusteigen einen Sitzplatz finden.

Z5_Koordination

Koordination

Die Ziele der Regio Wil fliessen in die Planungen der Kantone St. Gallen, Thurgau und Zürich (ZVV) ein.

Z6_Nachfrage_Potential

Nachfrage- und Potentialorientiert

Bei Abwägungen von Forderungen ist die Nachfrage befriedigt und das Fahrgastpotential in Abhängigkeit des angestrebten Modalsplits berücksichtigt.

  

Damit der ÖV auch in Zukunft in die von der Regio Wil gewünschte Richtung rollt, braucht es die Unterstützung aller. Und zwar zum richtigen Zeitpunkt. Die Einflussmöglichkeiten liegen in unterschiedlichen Verfahren und auch hier auf unterschiedlichen Flugebenen. Matthias Lebküchner (Infras AG, Zürich), Verfasser der Gesamtschau Regionale ÖV-Entwicklung, zeigte anhand von Übersichten der nächsten Jahre die Instrumente, deren Planungshorizonte und die Mitwirkungsmöglichkeiten der ÖV-Planung auf. Im Abgleich mit den geplanten Entwicklungen auf dem Schienennetz wird deutlich: Wir sind mit unseren Forderungen auf einem guten Weg aber noch nicht am Ziel.

  

Die Betroffenen zu Akteuren machen

  

KahootDas Projekt Gesamtschau regionale ÖV-Entwicklung hatte zum Ziel die Regio Wil und damit auch deren Mitgliedgemeinden von Betroffenen zu Akteuren zu machen, welche in der Lage sind zu agieren anstelle zu reagieren. Dies war auch das Motto der Veranstaltung. Das Publikum – sonst oft gebeten das Smartphone in der Tasche zu lassen – wurde aufgefordert ebensolches hervor zu nehmen und aktiv zu werden. Mittels der Plattform „Kahoot!“ galt es als Einstieg in einem Quiz einige Kennzahlen der Region richtig einzuschätzen. Nach der Darlegung der Komplexität der Zielkonflikte nutzten die Referenten die gleiche Plattform für eine Umfrage unter den Teilnehmenden um die aus den Konzepten abgeleitete Positionierung mit den Betroffenen zu spiegeln. Die Umfrage bestätigte: der Weg scheint zu stimmen.

  

Es darf auch einmal ein Lob sein

  

Lucas Keel, Präsident der Fachgruppe Mobilität, nutzte die Gelegenheit auch um für eine positive Kommunikation zu werben. Das Angebot in der Regio Wil ist gut. Kann aber noch besser werden. Was in einer positiven Kommunikation auch nicht fehlen darf, ist Lob. Im Verlauf des letzten Jahres konnte insbesondere auf der politischen Ebene einiges erreicht werden. Da steckt viel Engagement diverser Personen dahinter, welche sich mit dem komplexen Thema auseinander gesetzt haben: „Um die Mechanismen der ÖV-Planung zu verstehen, reicht es nicht einfach einen Zeitungsartikel zu lesen“, so Lucas Keel. Die Regio Wil ist verstärkt in den Dialog mit diversen Akteuren getreten, hat ihre internen Strukturen überprüft und hat es geschafft die Kantons-, National- und Ständeräte aus der Region zu sensibilisieren und zu mobilisieren. Diese Arbeit ist hiermit nicht beendet und bedarf weiterhin viel Ausdauer. Die Früchte können hoffentlich in Form eines grandiosen ÖV-Angebotes im Jahr 2035 ernten.

   

Die Präsentation, das Zielangebot der Regio Wil sowie die Gesamtschau Regionale ÖV-Entwicklung finden Sie hier zum Download.

  

Die Berichterstattung der Medien finden Sie hier:

Wiler Zeitung: Wir wollen nicht nur Spielball sein - 27.01.2018

Wil24.ch: Der öffentliche Verkehr in der Region Wil ist eine dauernde Herausforderung

  

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
regio-wil-logo-white-s

Railcenter Säntisstrasse 2a / 9500 Wil    •    Tel. 071 914 45 55    •    Fax 071 914 45 58    •    info AT regio-wil DOT ch
Öffnungszeiten: 08:00-11:30 Uhr / 14:00-17.00 Uhr