Voranzeige

Delegiertenversammlung 2017:

> Do. 16. November,  18.00 Uhr

Delegiertenversammlungen 2018:

> Do. 24. Mai, 18.00 Uhr
> Do. 22. November, 18.00 Uhr

voranzeige icon

MerkenMerkenMerkenMerkenMerken
Freizeit

Freizeitkarte «entdecken
erleben» herunterladen

kulturkarte icon

metropolitan konferenz
Voranzeige nächste Konferenz:

24. November 2017, Ort offen

Konferenzen 2018: 18. Mai und 30. November

jung-unternehmer-zentrum-wil


culinarium-logo

swiss-engineering-logo

clemo-logo

its-rock-logo

Aussicht vom Silo Wil
Entwicklungsschwerpunkt Wil-West
Bahngleise Bahnhof Wil
Kloster Fischingen

Gemeinde Sirnach

Sicht Iddaburg auf Thurgauer Regionsgebiet

Gewerbemesse FIGA 2016, Fischingen

St. Galler Genusstag 2012
Impressionen Jung Tambouren Wil

Bühler-Areal, Uzwil

Geschäftsstelle Regio Wil

Im Railcenter am Wiler Bahnhof

Metropolitankonferenz vom 19. Mai 2017

Neuer Präsident und Vizepräsident für die Metropolitankonferenz Zürich

An der Metropolitankonferenz vom 19. Mai 2017 in Dübendorf wurde Michael Künzle, Stadtpräsident von Winterthur, einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Vizepräsident wird Regierungsrat Matthias Michel aus Zug. Vorgänger Reto Dubach, ehemaliger Regierungsrat des Kantons Schaffhausen, hinterlässt eine klar positionierte Konferenz in Aufbruchstimmung.


Nach zwei Jahren im Amt als Präsident der Metropolitankonferenz Zürich übergab der ehemalige Regierungsrat des Kantons Schaffhausen, Reto Dubach, vergangenen Freitag das Zepter seinem Nachfolger und bisherigen Vizepräsidenten Michael Künzle, Stadtpräsident von Winterthur. Damit übernimmt turnusgemäss wieder die Exekutive einer Gemeinde die Geschäfte des Vereins Metro- politanraum Zürich. Zum Vizepräsidenten wurde der neue Präsident der Regierungskonferenz im Metropolitanraum Zürich, Regierungsrat Matthias Michel, Kanton Zug, gewählt. Er ist langjähriges Mitglied im Metropolitanrat und mit der Funktionsweise des Vereins bestens vertraut.

Reto Dubach hinterlässt eine gefestigte, klar positionierte Organisation. In seine Amtszeit fällt u.a. die Lancierung vielversprechender Kooperationsprogramme, welche die Förderung von Wettbe- werbsfähigkeit und Lebensqualität im Metropolitanraum Zürich nicht als alleinige Aufgabe der Poli- tik sehen, sondern vielmehr die Zusammenarbeit zwischen wirtschaftlichen, politischen und gesell- schaftlichen Akteuren anstreben.

Michael Künzle meint dazu: «Mit diesen Programmen gehen wir als organisierter Wirtschafts- und Lebensraum neue Wege. Wir nehmen Ideen, Konzepte und Projekte aus Wirtschaft und Gesell- schaft auf und integrieren sie in unsere Arbeiten zur Förderung der Standort- und Lebensqualität. So entstehen innovative und breit abgestützte Vorhaben zur Stärkung des Metropolitanraumes Zürich.»

Grund zur Freude gab auch der Mitglieder-Zuwachs: Neu sind die Gemeinden Amriswil, Dozwil, Egnach, Romanshorn und Salmsach aus der Region Oberthurgau Mitglieder im Verein Metropolitanraum.


Über die Metropolitankonferenz Zürich


Die Metropolitankonferenz Zürich vereint acht Kantone und rund 120 Städte und Gemeinden aus dem Metropolitanraum Zürich. Die integrierte, über Kantonsgrenzen hinausgehende Betrachtung von Mobilität und Verkehr gehört zu den Kernaktivitäten der Organisation. Mit ihrer Studie zu den prioritären Infrastrukturvorhaben hat die Metropolitankonferenz Zürich im Rahmen der Beratungen zur Finanzierung und zum Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) ein wesentliches Element für eine an den Gesamtinteressen des Wirtschaftsraumes orientierte Debatte zur Zukunft unserer Verkehrssysteme  geleistet. Die Regio Wil ist Mitglied im Metropolitanraum Zürich.

regio-wil-logo-white-s

Railcenter Säntisstrasse 2a / 9500 Wil    •    Tel. 071 914 45 55    •    Fax 071 914 45 58    •    info AT regio-wil DOT ch
Öffnungszeiten: 08:00-11:30 Uhr / 14:00-17.00 Uhr